Luxemburg beim World Fetish Show Contest 2021

Der Eurovision Song Contest. Wer kennt ihn nicht? Den ESC, das größte musikalische Event, das jedes Jahr Millionen von Zuschauern vor ihren Bildschirm im Wohnzimmer, in ihrer Lieblingskneipe oder bei privaten Eurovision Song Partys lockt. Naja, dies war zumindest noch vor Corona so. Dieses Jahr werden wir uns wohl noch einmal mit dem heimischen Wohnzimmer begnügen müssen. Der diesjährige ESC findet am 22. Mai statt, und wird live aus Rotterdam gesendet.

Doch schon eine Woche davor, am 15. Mai ab 21 Uhr findet ein anderes Event statt, das dem ESC in nichts nachsteht. Hierbei handelt es sich um den WFSC, den World Fetish Show Contest. Auch diese Show wird jedes queere Herz höher schlagen lassen.

Für Luxemburg wird der amtierende Mr. Bear Paul Feitler teilnehmen. Sein Beitrag wurde in Zusammenarbeit mit Mitglieder der lokalen Community und Rosa Lëtzebuerg produziert.

Um was geht es

Wie beim ESC handelt es sich hierbei um einen internationalen Wettbewerb. Jedes Land präsentiert einen Artisten, eine Artistin oder eine Gruppe. Die Regeln sind einfach: Ein Eurovision Song, der für sein Land angetreten ist, soll neu interpretiert werden. Dabei steht aber neben dem artistischen Aspekt der jeweilige Fetisch im Vordergrund.  Hierbei ist alles erlaubt: Travestie Künstler treten neben Lederkerlen auf, Puppies konkurrieren mit Bären, Rubbermen treffen auf Bondage Meister und noch vieles mehr. Der Phantasie sind keine Grenzen gestellt! Bunt soll es sein. Frisch und frech. Spaß und Freude sollen die Darbietungen verbreiten. Aber vor allem sollen es immer qualitativ hochwertige Darbietungen sein. Dabei kann live gesungen, neu synchronisiert, eine Parodie von einem Lied dargeboten, oder sogar ein Song auf eine komplett neue, andere Art und Weise dargestellt werden. Der Fetisch und die künstlerischen Darbietungen sind maßgebend.

Wie beim ESC stellt jedes teilnehmende Land eine Jury. Diese stellt sich zusammen aus Vertretern verschiedenster Fetischgruppen, wie auch aus Künstlern oder ESC Fans und Kennern. Auch beim World Fetish Show Contest ‘21 werden bis maximal 12 Punkten vergeben, wobei die Jury nie die Künstler aus ihrem eigenen Land bewerten darf.

Genauso kann jeder Zuschauer über die App „Telegram“ live für seinen Favoriten abstimmen. Hier gilt wieder die gleiche Regel: die Darbietung aus seinem eigenen Land kann keine Zuschauerstimme bekommen.

Zum Schluss werden dann die Jurybenotungen mit den Zuschauerstimmen zusammengerechnet, um somit den Gewinner zu bestimmen.

Der World Fetish Show Contest ’21 findet dieses Jahr zum zweiten Mal statt. Letztes Jahr wurde er während und wegen dem ersten großen Lockdowhn  von der „Spanish Leather & Fetish Community“ (SLFC) ins Leben gerufen. Es war eine online Veranstaltung die über You Tube und Facebook live gesendet wurde. Es sollte ein Event werden an dem sich trotz Social Distancing Fetisch-Freunde und -Interessierte näher kommen. Und dies war absolut gelungen! Es war eine grandiose Show, und diese zweite Edition  verspricht dies noch einmal zu toppen!

Jetzt schon ist gewusst, dass 25 Länder teilnehmen werden, darunter auch Luxemburg. Die Reihenfolge der einzelnen Auftritte ist wie folgt:

  • 1 Hungary 🇭🇺
  • 2 Portugal 🇵🇹
  • 3 Belgium 🇧🇪
  • 4 Sweden 🇸🇪
  • 5 Finland 🇫🇮
  • 6 Greece 🇬🇷
  • 7 Andorra 🇦🇩
  • 8 United Kingdom 🇬🇧
  • 9 Luxembourg 🇱🇺
  • 10 Ireland 🇮🇪
  • 11 Spain 🇪🇸
  • 12 Denmark 🇩🇰
  • 13 Israel 🇮🇱
  • 14 Austria 🇦🇹
  • 15 Australia 🇦🇺
  • 16 Italy 🇮🇹
  • 17 Switzerland 🇨🇭
  • 18 Germany 🇩🇪
  • 19 Ukraine 🇺🇦
  • 20 France 🇫🇷
  • 21 Russia 🇷🇺
  • 22 Norway 🇳🇴
  • 23 Poland 🇵🇱
  • 24 The Netherlands 🇳🇱
  • 25 Bulgaria 🇧🇬

Dieses Jahr wird die Show wieder über You Tube und Facebook live gesendet. Den Link dazu wird am 14. Mai bekannt gegeben. Den Link zum Telegram Voting wird am Abend selbst vor der Show veröffentlicht.

Auf jeden Fall sollte sich niemand dieses einmalige Event entgehen lassen!

Details:

Wann: Samstag, den 15. Mai ab 21 Uhr
Wo: Facebook Event

This site is registered on wpml.org as a development site.